Die Ethikrichtlinie des DVNLP

Entsprechend den folgenden Ethik-Richtlinien können Sie von DVNLP-Mitgliedern erwarten, dass sie

1. danach streben, integer, unabhängig und unparteiisch zu handeln, Interessenskonflikte zu vermeiden und in Über-einstimmung mit den Vorannahmen des NLP zu handeln,


2. sich selbst sowie ihre Qualifikation und Erfahrung nach bestem Wissen und Gewissen darstellen. Dies gilt auch für Fertigkeiten und Kenntnisse Dritter, die sie ihren Kunden/Klienten weiterempfehlen,


3. NLP ausschließlich innerhalb der Grenzen ihrer Kompetenz und entsprechend ihrem höchstmöglichen Niveau ausüben,


4. sich in ihren Fertigkeiten und ihrem Wissen fortlaufend weiterbilden,


5. NLP-Interventionen als eine Wahlmöglichkeit und niemals als einzige und ausschließliche Lösung für ein gegebenes Problem darstellen,


6. die Anliegen ihrer Kunden/Klienten vertraulich behandeln,


7. NLP als eine professionelle und effektive Methode präsentieren, die Individuen und Organisationen als Hilfe dient,


8. sicherstellen, dass den Erwartungen der Klienten/Kunden in beiderseitigem Einvernehmen entsprochen wird,


9. die Vielfalt unterschiedlicher NLP-Stile und die Zugänge verwandter Berufe respektieren,


10. im Einklang mit den Grundwerten des DVNLP handeln

 

Für weitere Informationen schauen Sie bitte auf der Webseite des NLP-Dachverbandes.